Performance-Management für IT-Services

Front Cover
Springer-Verlag, 2002 M10 29 - 241 pages
0 Reviews
Reviews aren't verified, but Google checks for and removes fake content when it's identified
Auf der Basis einer Strukturierung der IT-Services-Unternehmen und der Herausarbeitung ihrer gestaltungsrelevanten Merkmale, entwickelt Michael Currle ein spezifisches Performance-Management-Konzept.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Selected pages

Contents

Section 1
1
Section 2
9
Section 3
35
Section 4
45
Section 5
86
Section 6
103
Section 7
113
Section 8
114
Section 11
147
Section 12
167
Section 13
169
Section 14
183
Section 15
197
Section 16
209
Section 17
221
Section 18

Section 9
119
Section 10
135

Other editions - View all

Common terms and phrases

Abschnitt Aktivitäten allerdings Analyse Anteil Anwendung Arbeit Aussage Auswahl Balanced Scorecard Basis Bedeutung Beeinflussbarkeit Befragten Begriff Beispiel Beratung Bereich bereits beschrieben besonders bestehen bestimmte Beteiligten Betrieb Beurteilung Bewertung Bezug Branche Chancen Controlling dargestellt definiert Dienstleistungen Dokumentation eher eigenen einzelnen Elemente empirischer entsprechend Entwicklung erfolgen Erfüllungsgrad Ergebnisse ersten Faktoren finanziellen folgenden Forschungsdesign Frage Führungskräfte geeignet gering Geschäftsbereichs Geschäftsprozesse Gestaltung Gleich Größen hinsichtlich hoch hohe Horváth Hrsg Implementierung Information Inhalte insbesondere IT-Services IT-Services-Branche IT-Services-Unternehmen Jahre jeweils Kapitel Kaplan Konfigurationen könnte Konzept Konzeption Kriterien kritischen Erfolgsfaktoren Kunden Leistung lich Literatur Lösung Markt Messbarkeit Messgrößen Messung Mitarbeiter müssen nachfolgend neue Norton Notwendigkeit operative Performance Management Performance Measurement Performance-Management-Konzept Planung Priorisierung Projekts Prozesse Rahmen Risiken schließlich Services Sicht Software sogenannten soll sowie spezifischen stark stellen Steuerung strategischen Ziele System Systeme Teil Teilmodul Teilprozesse trifft Unternehmen unterschiedlichen Untersuchung Untersuchungsbereichs Value Verantwortung vorliegenden weiter wenig Wert Werttreiber wesentlichen Wichtigkeit Wissenschaft zeigt Zielsetzung zunächst Zusammenhang

References to this book

About the author (2002)

Dr. Michael Currle promovierte bei Prof. Dr. Peter Horvath am Lehrstuhl Controlling der Universitat Stuttgart. Er ist Managing Consultant im Competence Center Strategic Management & Innovation der Horvath & Partner GmbH, Stuttgart.

Bibliographic information